Blankenese

Stadtteilschule erhält Erweiterungsbau für 10,2 Millionen Euro

Blankenese. In den vergangenen Jahren war sie aus allen Nähten geplatzt, jetzt sind die Raumnöte in der Stadtteilschule Blankenese beseitigt. Am gestrigen Montag eröffnete Bildungsstaatsrat Rainer Schulz den sogenannten Neu- und Zubau. Auch die neu gestalteten Freianlagen wurden offiziell in Betrieb genommen. Die Stadt hat in die Arbeiten rund 10,2 Millionen Euro gesteckt. „Endlich haben wir den Raum zum Lernen, den unsere Schülerinnen und Schüler verdient haben“, sagte Schulleiter Mathias Morgenroth-Marwedel anlässlich der Einweihung, die von der Streetband der Schule begleitet wurde. Mit dem neuen Platz vorne an der Straße zeige die Schule dem Stadtteil „ihr freundliches Gesicht“, so Morgenroth-Marwedel.