Bergedorf

Streit endet blutig: 22-Jähriger mit Stichen verletzt

Der junge Mann schwebte zunächst in Lebensgefahr. Der Täter flüchtete. Die Mordkommission sucht nach Zeugen.

Hamburg. In Bergedorf hat ein Streit zwischen mehreren Personen ein blutiges Ende genommen. Ein bislang unbekannter Täter hat am Donnerstagabend auf einen 22-Jährigen eingestochen. Anschließend flüchtete er. Die Mordkommission sucht nun nach Zeugen.

Gegen kurz vor 21 Uhr geriet der 22-Jährige am Weidenbaumsweg mit einer Gruppe unbekannter Personen in einen verbalen Streit. Die Auseinandersetzung eskalierte offenbar und ein bislang unbekannter Täter versetzte dem Opfer mit einem noch unbekannten Gegenstand eine Stich in die Brust. "Der Täter flüchtete anschließend mit Begleitern vom Tatort", teilte die Polizei am Freitag mit.

Zeugen gesucht

Der 22-Jährige kam mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus. Zwischenzeitlich schwebte der junge Mann in Lebensgefahr. Nach Angaben der Polizei ist sein Zustand jetzt aber stabil. Die Hintergründe der Tat sind derzeit noch unklar. Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter und seine Begleiter geben können oder den Streit beobachtet haben, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 040/4286-56789 zu melden.