Blankenese

Helden gesucht: Letzte Chance zur Laufanmeldung

Blankenese. Es ist ein besonderer Lauf, für den am 27. August zum 15. Mal der Startschuss gegeben wird. Beim Heldenlauf durch Blankenese laufen die Teilnehmer mit Containerriesen um die Wette, wie die Veranstalter versprechen. Es gibt fünf unterschiedliche Strecken, die jeweils am Mühlenberg starten und am Blankeneser Marktplatz enden. Für den Amateur und den Profi ist jeweils etwas dabei. Wer gern teilnehmen möchte, muss sich aber beeilen. Am Sonntag, 20. August, endet die Anmeldefrist.

Erstmals können sich in diesem Jahr auch Gruppen als Staffelmannschaft für die Halbmarathonstrecke anmelden. Die Teams, ob Mixed-, Frauen- oder Männerstaffel, müssen dabei drei verschiedene Lauftypen stellen, die jeweils unterschiedliche Streckenanforderungen zu bewältigen haben. Typisch für diesen Wettbewerb: Die drei Läufer-Kategorien bekamen einen einprägsamen Namen. So gibt es je Staffel einen Schiffsläufer, einen Parkläufer und einen Bergläufer. Die Startgebühr für ein Heldenstaffel-Team beträgt 66 Euro.

So einprägsam wie die Kategorien, so kreativ sind auch die Namen für die Rennstrecken gewählt. Die „Bergziege2 – Hamburgs steilste Herausforderung“ beginnt um 10 Uhr. Die limitierten Startplätze für den Sonderlauf kosten 24 Euro und beinhalten eine Medaille und eine Finisher-Spucktüte.

Weitere Infos zum Streckenverlauf und die Anmeldung auf www.heldenlauf.de