Raumfahrt

Beutel mit Staub der ersten Mondlandung wird versteigert

New York. Knapp ein halbes Jahrhundert nach Neil Armstrongs Mondlandung versteigert das Auktionshaus Sotheby's in New York ein Beutelchen, mit dem der Astronaut Mondgestein mit zur Erde brachte. Die von Armstrong gesammelten Proben sind nicht mehr in dem Beutel, aber ein Rest Mondstaub und winzige Steinchen. Das aus Raumanzug-Material hergestellte Beutelchen soll am Donnerstag (20. Juli) unter den Hammer kommen. Sotheby's erwartet einen Preis von bis zu vier Millionen Dollar (etwa 3,5 Millionen Euro).

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.