Steilshoop

Radfahrer überfährt Dreijährigen auf Bürgersteig und flieht

Obwohl auf dem Gehweg genug Platz gewesen sein soll, wich der Mann dem kleinen Jungen nicht aus. Die Polizei sucht Zeugen.

Hamburg.  Die Polizei fahndet nach einem Mann, der am Sonnabend mit seinem Fahrrad einen Dreijährigen überfahren hat. Das Kind stürzte zu Boden – der rücksichtslose Radfahrer ignorierte den verletzten Jungen und flüchtete vom Unfallort.

Der dreijährige Junge und seine Mutter warteten gegen 19 Uhr an der Steilshooper Straße auf den Bus. Während das Kind auf dem Gehweg stand, hielt sich die Mutter in dem Haltestellenüberstand auf. Der bislang unbekannte Fahrradfahrer war auf dem Gehweg in Richtung Steilshooper Allee unterwegs. Bereits aus der Entfernung schimpfte er offenbar in Richtung der Passanten an der Bushaltestelle.

Junge erlitt Prellungen am Kopf

Obwohl auf dem Bürgersteig offenbar genug Platz gewesen sein soll, wich der Fahrradfahrer nicht aus und prallte gegen den Dreijährigen. Das Kind stürzte zu Boden und wurde von dem Mann überfahren. Dieser kümmerte sich jedoch nicht darum und setzte seinen Weg ohne anzuhalten fort.

Die Fahndung nach dem Radfahrer mit drei Funkstreifenwagen blieb erfolglos. Der kleine Junge wurde leicht verletzt. "Er erlitt Hautabschürfungen und Prellungen im Bereich des Kopfes und der Arme und wurde zur Behandlung der Verletzungen mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus eingeliefert", sagte ein Polizeisprecher am Sonntagmittag.

Die Polizei sucht nun nach Zeugen. Der Fahrradfahrer ist 1,80 bis 1,85 Meter groß, hat ein westeuropäisches Erscheinungsbild, kurze, dunkle Haare mit grau melierten Seiten und trug zur Tatzeit ein grünblau kariertes, kurzärmeliges Hemd und eine sandfarbene kurze Hose. Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 4286-56789 zu melden.

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.