Kino-Tipp

Toleranz pur: ein schwarzes Paar adoptiert ein weißes Baby

In der französischen Multikulti-Komödie wird Toleranz geübt

Foto: Neue Visionen Filmverleih GmbH

In der französischen Multikulti-Komödie wird Toleranz geübt

Eigentlich ist alles gut bei Sali und Paul. Zusammen haben die beiden, deren Familien aus dem Senegal stammen, in Paris einen Blumenladen eröffnet. Beide wünschen sich zudem ein Kind; der Adoptionsantrag läuft jedoch schon seit einer Weile.

Da klingelt das Telefon doch noch: Der kleine Benjamin, ein süßer Fratz, sucht neue Eltern. Dass Benjamin von weißer Hautfarbe ist, stört Paul und Sali nicht weiter. Ihr Umfeld aber, darunter die senegalesischen Großeltern, reagiert skeptisch auf die Tatsache, dass schwarze Eltern ein weißes Baby haben. Lucien
Jean-Baptiste schlüpft hier nicht nur in die Hauptrolle des stolzen Vaters, er führt auch Regie.

"Zum Verwechseln ähnlich" F/BE 2016, 95 Minuten, ohne Altersbeschränkung, Regie: Lucien Jean-Baptiste, Darsteller: Aïssa Maïga, Lucien Jean-Baptiste, Zabou Breitman, täglich im Blankeneser, Passage, UCI Othmarschen;

© Hamburger Abendblatt 2017 – Alle Rechte vorbehalten.