Fliegerbombe

100 Häftlinge während Evakuierung umgesiedelt

Regensburg.  Nach der Räumung eines Gefängnisses ist in Regensburg eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg erfolgreich entschärft worden. Etwa 1500 Menschen mussten vor der Sprengung am Sonnabend ihre Häuser verlassen. Die Insassen des Gefängnisses wurden mit Reisebussen abtransportiert. Wo die rund 100 Häftlinge während der Evakuierung waren, sagte das Justizministerium nicht.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Nachrichten