kriminalität

Drogenkurier mit 46 Heroin-Päckchen im Körper

München. 500 Euro Kurierlohn sollte es für diese lebensgefährliche Fracht geben: Mit 46 Heroin-Päckchen im Körper ist ein Drogenkurier am Münchner Hauptbahnhof aufgeflogen, der diese Drogenmenge von Witten in Nordrhein-Westfalen ins italienische Verona schmuggeln sollte. Insgesamt trug der 27-Jährige mehr als 950 Gramm Rauschgift in sich. Bereits ein einziges geplatztes Päckchen wäre tödlich gewesen.