vietnam

20.000 Familien sollen umgesiedelt werden

Hanoi. Aus Sorge vor weiteren Erdrutschen will Vietnam im Delta des Mekong 20.000 Familien umsiedeln. Demnach besteht in der südvietnamesischen Provinz An Giang auf einer Strecke von 30 Kilometern akute Gefahr, dass Häuser in den Fluss abrutschen. Am vergangenen Wochenende waren bereits 16 Häuser Opfer der Erd- und Wassermassen geworden. In der Gegend wird auf riesigen Flächen Reis angebaut.