Rissen

Hamburger Polizei sucht brutale Handtaschenräuber

Mit diesen Bildern aus Überwachungskameras fahndet die Polizei nach den mutmaßlichen Handtaschenräubern. Diese Bilder zeigen den mutmaßlichen Haupttäter

Mit diesen Bildern aus Überwachungskameras fahndet die Polizei nach den mutmaßlichen Handtaschenräubern. Diese Bilder zeigen den mutmaßlichen Haupttäter

Foto: Polizei Hamburg

Im November vergangenen Jahres sollen ein Mann und seine zwei Kumpanen zwei Rentnerinnen brutal überfallen haben.

Hamburg. Nach zwei Handtaschenrauben auf Seniorinnen sucht die Polizei drei Verdächtige mit Bildern aus Überwachungskamera. Am 22. November soll einer der Männer zunächst eine 76-Jährige, die an der Rissener Dorfstraße unterwegs war, vom Rad gestoßen zu haben. Nachdem er von einer Passantin angesprochen wurde, sollen er und seine Mittäter in Richtung Mechelnbusch geflüchtet sein.

Dort soll der Haupttäter einer weiteren Seniorin gegen den Kopf geschlagen haben, so dass die 79-Jährige zu Boden ging. Er entriss ihr einen Beutel mit Portemonnaie, bevor er zusammen mit den mutmaßlichen Mittätern in Richtung Tinsdaler Heideweg floh.

Der Haupttäter kann wie folgt beschrieben werden: Er soll etwa 20-25 Jahre alt und zwischen 1,70 und 1,75 Meter groß sein. Der blonde Mann sei von sportlicher Statur.

Die Polizei bittet Zeugen darum, sich unter der Rufnummer 42 86 - 56 789 beim Landeskriminalamt zu melden.