Horn

Brüder mit Messer attackiert – Mordkommission sucht Zeugen

Die Polizei hängt Flugblätter auf, um Zeugen für die Tat zu finden

Die Polizei hängt Flugblätter auf, um Zeugen für die Tat zu finden

Foto: Michael Arning / HA

Die beiden Männer hatten bereits am Sonnabend an der Legienstraße eine Auseinandersetzung mit einer Gruppe.

Hamburg.  Zwei Brüder im Alter von 22 und 32 Jahren sind am Montagabend in der Nähe der Legienstraße in Horn mit Messerstichen verletzt worden. Der ältere Mann musste notoperiert werden. Die Mordkommission sucht nach Zeugen, teilte die Polizei am Dienstag mit. Am Donnerstag wurden zusätzlich Flugblätter aufgehängt, mit denen Hinweise auf den Hergang des Verbrechens gefunden werden sollen.

Zeugen hatten am Montagabend gegen 20.50 Uhr an der Legienstraße einen Streit zwischen mehreren Personen bemerkt und die Polizei alarmiert. Als Beamte am Einsatzort eintrafen, entdeckten sie lediglich einen 22-Jährigen, der Stichverletzungen am Oberschenkel und an einer Hand hatte. Der junge Mann gab an, von mehreren Personen angegriffen worden zu sein. Er kam in ein Krankenhaus.

Einer der Männer musste notoperiert werden

Während die Beamten vor Ort weiter den Tathergang ermittelten, erschien eine Zeugin. Sie teilte den Polizisten mit, dass der Bruder des Verletzten ebenfalls an der Auseinandersetzung beteiligt gewesen und auch er verletzt worden sei. Der 32-jährige Bruder konnte in einer Wohnung in Tatortnähe angetroffen werden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Dieser hatte eine Stichverletzung im Oberkörper und zwei Stichverletzungen am Arm. Er musste im Krankenhaus notoperiert werden und ist außer Lebensgefahr.

Trotz einer Fahndung mit elf Streifenwagen konnte der Täter bisher nicht gefasst werden. Der 22-Jährige konnte das Krankenhaus bereits wieder verlassen. In seiner Vernehmung gab er an, bereits am vergangenen Sonnabend, 8. April, mit vier Personen am Bahnhof Legienstraße einen Streit gehabt zu haben. Dabei soll ihm Bargeld geraubt worden sein.

Mordkommission sucht Zeugen

Am Montagabend seien die beiden Brüder in der Grünanlage an der Legienstraße erneut auf eine Gruppe bewaffneter junger Männer getroffen. Kurz darauf soll es zu der Auseinandersetzung gekommen sein.

Die Mordkommission hat nun die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Angaben zu dem Streit am Montagabend oder zu der Auseinandersetzung am Sonnabendabend zwischen 20 und 21 Uhr am Bahnhof Legienstraße machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 4286-56789 zu melden.