Bahrenfeld

Mann fällt aus fünftem Stock – dramatische Rettung

Die Feuerwehr musste den Schwerverletzten mithilfe einer Drehleiter und einer Trage von einem Vordach bergen.

Hamburg. Dramatischer Feuerwehreinsatz in der Nacht in Bahrenfeld: Gegen 3.30 Uhr war ein Mann aus einem Fenster im fünften Stock eines Hotels in der Paul-Dessau-Straße mehr als zehn Meter in die Tiefe gestürzt und auf einem Vordach liegen geblieben.

Die Rettungskräfte mussten zur Bergung des Schwerverletzten eine Drehleiter und eine Schleifkorbtrage einsetzen. Der Mann erlitt mehrere Knochenbrüche, aber keine lebensgefährlichen Verletzungen. Er soll Gast im Hotel gewesen sein. Ob es sich um einen Suizidversuch handelt, ist noch nicht bekannt.

Erst Anfang Februar hatte es in Ottensen einen mysteriösen Fenstersturz gegeben. Ein Mann und eine Frau waren dabei aus dem zweiten Stock eines Geschäftsgebäudes in einen Innenhof gefallen. Der Mann verstarb, die Frau überlebte schwer verletzt.