Vorurteile

Die Bilder in unseren Köpfen – wie wahr sind sie?

Afrikaner sind arm, Amerikaner sind fett. Das sind allgemein verbreitete Vorstellungen. Eine Schülerin geht ihnen auf den Grund.

Hamburg. Wir alle kennen die Sprüche. „Afrikaner sind alle arm“, „Die Amerikaner sind doch alle fett.“ So etwas nennt man Verallgemeinerung oder auch Vorurteil. Aber wie viel davon entspricht der Wahrheit? Meistens sehr wenig, das weiß jeder, der ein wenig darüber nachdenkt. Aber wenn das nicht stimmt, wieso glauben es so viele Menschen trotzdem? Wieso denken sie so über Menschen aus anderen Ländern?

Um herauszufinden, was an Vorurteilen dran ist, muss man mit Menschen aus anderen Ländern sprechen. Ich habe mit einem zwölf Jahre alten Mädchen aus Ghana gesprochen, das seit drei Jahren in Deutschland lebt. Als ich das Mädchen fragte, was die Menschen von den Leuten in seiner Heimat denken, sagte das Mädchen: „Viele denken, wir sind sehr arm. Es dachte sogar schon mal jemand, dass wir in Häusern ohne Dach wohnen.“ Aber wie ist es denn wirklich? Das Mädchen sagte: „Wir sind vielleicht etwas ärmer als Menschen in Europa, aber nicht so sehr.“

Dann sprach ich mit einer 14-Jährigen aus Afghanistan. Sie ist ein Flüchtling und wohnt seit acht Monaten in Deutschland. Sie erzählte: „Manche Leute behandeln mich anders, weil ich ein Kopftuch trage.“ Als ich sie fragte, was Deutsche von ihrem Land denken, sagte sie: „Viele denken, dass die Menschen in Afghanistan sehr arm sind.“ Ob das stimmt, erzählte sie mir allerdings nicht.

Auch ich als geborene US-Amerikanerin merke, dass es Vorurteile über die Menschen in den USA gibt. Mir wurde schon mal gesagt, dass dort alle fett sind und dass in den USA ein vierjähriges Kind auf einem Flohmarkt eine Pistole kaufen könne, wenn es sage, die Waffe sei für den großen Bruder oder die große Schwester. Zwar sind in den USA die Waffengesetze nicht so streng, aber Kinder können keine Waffen kaufen. Außerdem sind zwar laut dem National Institute of Diabetes and Digestive and Kidney Diseases (NIDDK) mehr als zwei Drittel der Erwachsenen in den USA übergewichtig, aber das sind ja nicht alle Amerikaner.

Ich habe gelernt, dass es oft einen wahren Kern gibt für vorgefertigte Bilder in unseren Köpfen gibt, aber dieser Kern meist winzig ist. Ich hoffe, Sie wissen, dass Sie nicht alles glauben dürfen, was Sie hören. Zuerst sollte man immer Menschen fragen, die sich auskennen.