italien

Suche nach Vermissten beendet – 29 Tote in Lawinen-Hotel

Rom. Rund eine Woche nach dem verheerenden Lawinenunglück im italienischen Erdbebengebiet haben die Katastrophenhelfer die Suche nach Vermissten beendet. Niemand werde mehr vermisst, teilte die Feuerwehr am Donnerstag mit. Demnach kamen insgesamt 29 Menschen im Vier-Sterne-Hotel „Rigopiano“ in dem Abruzzen-Ort Farindola ums Leben. Elf überlebten das Unglück.