Jerusalem

Schock in Jerusalem: Attentäter tötet mit Lkw vier Menschen

Jerusalem. Er fuhr vor und zurück, um möglichst viele Menschen zu töten: Ein Palästinenser hat in Jerusalem mit einem Lastwagen ein Blutbad angerichtet. Der Anschlag ereignete sich, als eine Gruppe Soldaten gerade aus einem Bus stieg. Der Palästinenser gab Gas und raste in die Menge. Vier Menschen, drei junge Frauen und ein Mann, starben. 13 Menschen erlitten teils schwere Verletzungen. Der Attentäter wurde erschossen. Ein Sprecher der im Gazastreifen herrschenden Hamas begrüßte den Anschlag.

Seite 3 „Er wollte sicher sein, dass sie tot sind“