Urteil

Haftstrafe für Vater nach Anstiftung zu Straftaten

Bonn. Weil er seinen 14-jährigen Sohn zu Straftaten angestiftet hat, muss ein 58-Jähriger ins Gefängnis. Das Bonner Landgericht verurteilte ihn am Freitag zu zwei Jahren und vier Monaten Haft. Er hatte seinen Sohn dazu aufgefordert, ein Auto zu stehlen und es auf einem Parkplatz zu verbrennen. Hintergrund soll ein Racheakt gewesen sein. Der Sohn ist bereits wegen mehr als 80 Straftaten verurteilt worden.