Neugraben-Fischbek

Anwohner in Neugraben sollen mitgestalten

Neugraben-Fischbek.  Die Einwohner von Neugraben-Fischbek können sich bis April 2017 zur Entwicklung ihres Stadtteils äußern. Mit den Bürgerbeteiligungen setzt die Steg Stadterneuerungs- und Stadtentwicklungsgesellschaft die im Juli begonnene Veranstaltungsreihe „Neugraben-Fischbek 2025“ fort. Die Ergebnisse dienen zur Vorbereitung eines Quartiersmanagements, das die Entwicklung des geplanten Fördergebietes der Integrierten Stadteilentwicklung steuern soll. Forderungen sind zum Beispiel der Bau einer zusätzlichen Brücke über die B73 und Wohnungen für Studenten.

Die nächste Bürgerbeteiligung am Mittwoch, 7. Dezember, beschäftigt sich mit dem Straßen- und Bahnverkehr im Stadtteil, Treffpunkt: BGZ Süderelbe,
18 bis 21 Uhr.