Zeugenaufruf

23-Jährige in Pinneberg von Männergruppe sexuell genötigt

Vier Täter umringten die Frau im Morgengrauen an einer Bushaltestelle. Sie soll unsittlich berührt worden sein. Zeugen gesucht.

Pinneberg. Eine 23-Jährige ist in Pinneberg von einer Gruppe Männer sexuell genötigt worden. Die junge Frau wartete am frühen Donnerstagmorgen um 5.20 Uhr an einer Bushaltestelle der Friedrich-Ebert-Straße, als die Männer sie plötzlich umringten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die Männer drückten die junge Frau demnach gegen einen Stromkasten. Zwei von ihnen hielten den Angaben zufolge ihre Arme fest, ein dritter berührte sie unsittlich. Die junge Frau schrie um Hilfe, so dass die Täter von ihr abließen und in Richtung Hochbrücke flüchteten.

Nun sucht die Polizei Zeugen. Der erste Täter soll dunkelbraune kurze Haare mit Vollbart haben, etwa 30 Jahre alt, etwa 1,85 Meter groß und athletisch sein. Er war mit roter Steppjacke und Bluejeans bekeidet. Der zweite Täter soll kurzgeschorene Haare, ein rundes Gesicht und eine dickere Gestalt haben. Er ist etwa 25 Jahre alt und 1,70 Meter groß. Getragen haben soll er eine dunkle Jacke mit Kapuze und eine dunkle Jeanshose.

Die anderen beiden Täter sollen dunkle Haare haben, ebenfalls etwa 25 Jahre alt sein und etwa 1,80 Meter groß sein. Einer der beiden hatte eine hagere Gestalt. Getragen haben sollen beide eine dunkle Jacke und dunkle Hose. Alle vier seien laut Polizeiangaben "südländischen Typs".

Zeugen können sich bei der Kriminalpolizei Pinneberg unter Telefon 04101/ 2020 melden.