Kempen

Beifahrerin der besonderen Art

Kempen. Sie war schick angezogen und im Auto pflichtgemäß angeschnallt – eigentlich hätte niemand Verdacht schöpfen können. Trotzdem hat die „Person“ einem 22-Jährigen in Kempen am Niederrhein ziemlichen Ärger eingebracht: Bei der Beifahrerin handelte es sich um eine lebensgroße Sexpuppe. Doch das allein war nicht das Delikt.

Die Polizei – schon ein wenig aufmerksam geworden – machte den jungen Mann nervös, sodass dieser ihnen schuldbewusst einen Joint aushändigte. Grund für die Beamten, Verdacht zu schöpfen und das Auto auf den Kopf zu stellen. Und siehe da: In der Intimzone der Sexpuppe war ein Tütchen Marihuana versteckt. Weil es nur eine sehr geringe Menge war, hätten die Beamten zwar eine Anzeige aufgenommen und die Drogen beschlagnahmt – der junge Mann durfte die Fahrt mit seiner Begleitung auf dem Beifahrersitz aber fortsetzen.