Sydney

Junge findet Mutter dank Internetvideo wieder

Sydney. Der australische Teenager Brooke Roberts erreicht mit seinen Internetvideos bei Youtube mehrere Millionen Zuschauer. Auch am 4. Juli drehte er ein Video – darin verteilt er Essen an obdachlose Menschen in Los Angeles, wo er zu Besuch war. Darin ist eine jüngere, blonde Frau zu sehen, die ganz offensichtlich auf der Straße lebt. Wenige Tage später schaute der zehnjährige Evan Olsen, der auf der anderen Seite der USA in Florida lebt, das Video an und erkannte in der blonden Frau seine Mutter wieder.

Jaime Garlinghouse war mehrere Monate zuvor als vermisst gemeldet worden. Die 39-jährige Frau, die mit psychischen Problemen kämpft, war an einem Tag im November plötzlich nicht mehr nach Hause gekommen. Evan Olsen zeigte das Video seinem Vater, der schließlich nach Los Angeles flog, um die Mutter seines Sohnes zu suchen. „Ich ging die Straße runter, die ich eigentlich aus irgendeinem Grunde gar nicht runtergehen wollte, und da kam Jaime ganz plötzlich die Straße hoch, und sie konnte nicht glauben, dass ich da stand.“

Obwohl die Geschichte damit ein Happy End nahm, ist die Familienzusammenführung doch noch nicht ganz geglückt. Denn Jaime Garlinghouse hat keine offiziellen Dokumente mehr und kann deswegen nicht fliegen. Vorübergehend ist sie wieder auf der Straße. Immerhin telefonieren Mutter und Sohn inzwischen wieder jeden Abend, bevor Evan ins Bett geht.