Heidenau

Straße nach Vaerloh ist saniert und wieder freigegeben

Heidenau. Die Gemeindeverbindungsstraße Heidenau-Vaerloh ist nach zwei Monaten Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben. Mitarbeiter des Hittfelder Straßenbauunternehmens Sascha Jungclaus hatten mit 8000 Tonnen Asphalt eine 14 Zentimeter starke Schicht aufgebracht und die Straße erneuert. Im Mai hatten die Ausbauarbeiten der 4,4 Kilometer langen und 4,50 Meter breiten Straße begonnen. Nicht nur die Autos hatten der viel befahrenen Straße zugesetzt, sondern auch Traktoren und schwere Landmaschinen, so dass die Erneuerung drängte.

Zunächst waren 1,43 Millionen Euro Kosten für einen kompletten Neubau veranschlagt. Weil es aber keinen Zuschuss für den Ausbau gab, wurde die Baumaßnahme immer wieder verschoben. Schließlich entschied sich die Samtgemeinde Tostedt für eine abgespeckte Version der Straßensanierung, die lediglich 700.000 Euro kostete.