Mensch

Sommerfest in Fuhlsbüttel

Geschäfte sammeln am 16. Juli zugunsten von „Kinder helfen Kindern e. V.“

Am 16. Juli heißt es mitten in Fuhlsbüttel „Wir feiern den Sommer“. Der Gewerbebund Alstertal organisiert ein großes Sommerfest. Die Hummelsbütteler Landstraße wird mit großer Bühne und tollem Programm zur Festmeile, der Erdkampsweg, der Ratsmühlendamm und die Hummelsbütteler Landstraße laden mit vielen verschiedenen Aktionen, einem bunten Bühnenprogramm und Sonderverkäufen zum Flanieren und Verweilen ein. Der „Nachbarschaftsflohmarkt“ startet schon um neun, ab zehn Uhr finden die anderen Aktionen statt.

Gemeinsam mit der Kita Lütte Sternenkieker hat sich der Gewerbebund entschlossen, das Sommerfest dieses Jahr einem ganz besonderen Zweck zu widmen. Mit verschiedenen Aktionen wird der Abendblatt-Verein „Kinder helfen Kindern“ unterstützt.

„Wir haben sofort zugesagt, als uns der Gewerbebund fragte, ob wir Lust hätten, für den Abendblatt-Verein Spenden zu sammeln“, sagt Christine Neitzel, Geschäftsführerin der Kita Lütte Sternenkieker und Mitbegründerin des Bündnisses Kindermitte e. V. So sind die Kita-Kinder losgezogen, haben ihr Fuhlsbüttel fotografiert und die Bilderrahmen für die Fotos gebastelt. Diese werden beim Sommerfest für „Kinder helfen Kindern“ verkauft. „Denn uns liegen alle Kinder in Hamburg am Herzen“, sagt Neitzel. Der Lütte-Sternenkieker-Stand steht auf dem Parkplatz der Hamburger Sparkasse.

Die Haspa am Erdkampsweg macht auch mit. Kinder können mit dem Maskottchen Manni Maus ein Sparschwein bemalen. Ein Teil des Verkaufserlöses dieser Aktion geht an „Kinder helfen Kindern“. Zudem wird die Haspa die Spendensumme, die aus allen Aktionen gesammelt wird, bis zu einem Betrag von 1000 Euro aufstocken.

Die Boutique Markenliebe wird Duftkerzen zugunsten der Abendblatt-Initiative verkaufen und pro 100 Euro Einkaufswert gehen an diesem Tag zudem fünf Euro an den Verein. Dabei ist auch das Kosmetik-Studio „Body to go“, das pro abgeschlossenem Abo fünf Euro spendet. Auf der vom Spielwarengeschäft Froschkönig gesponserten Hüpfburg kann kostenlos gesprungen werden, aber ein paar Euro für den guten Zweck dürfen gerne in die Dosen gespendet werden. Der Abendblatt-Verein wird davon Kinder- und Jugendprojekte in der Metropolregion unterstützen, vor allem sollen Kitas in sozial schwachen Stadtteilen von der Aktion profitieren.

„Wir freuen uns über das tolle Engagement hier in Fuhlsbüttel und hoffen, dass wir viel Geld für den Abendblatt-Verein einnehmen werden“, sagt Martina Harbs, Vorsitzende des Gewerbebundes Alstertal.

Und vielleicht schließen sich noch spontan weitere Geschäfte der Spendenaktion an.