Infokasten

Refugium mit vier Sternen

1873 eröffnet das Hotel als Gasthof „Zu den Linden“. Seinerzeit versorgte der angeschlossene Bauernhof das Gasthaus mit Fleisch und Gemüse.

1947 entstehen die ersten vier Gästezimmer mit fließend Wasser – eine Sensation.

1973 tritt das Sellhorn als Gründungsmitglied in den Verbund Ringhotels ein, dem zwischenzeitlich 130 Herbergen in ganz Deutschland angehören.

2008 erhält das Haus von der Dehoga die Weihe als 4-Sterne-Hotel. Es bietet nun auch Hallenbad, Sauna, Solarium, Kosmetik- und Fitnessräume.

Heute hat das Hotel Sellhorn aktuell
51 Zimmer mit 102 Betten. Im Restaurant und Café gibt es
250 Sitzplätze und weitere 150 Freiluftplätze.