Schleswig-Holstein

5000 Euro Belohnung für Hinweise in Kieler Raubmord-Fall

Eine 72-Jährige aus Kiel starb gewaltsam in ihrer Wohnung. Die Polizei fahndet nach den Tätern und hofft auf Hinweise von Zeugen.

Nach dem mutmaßlichen Raubmord an einer 72 Jahre alten Frau in Kiel hat die Staatsanwaltschaft eine Belohnung von 5000 Euro für Hinweise ausgesetzt, die zur Überführung eines Täters führen. Zudem sucht die Mordkommission mit Hilfe von Plakaten Zeugen des Vorfalls, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte.

Die Ermittler wollen unter anderem wissen, wer zwischen Sonnabend, dem 11. Juni, und Sonnabend, dem 18. Juni, besondere Beobachtungen gemacht und eventuell Streit in der Wohnung des Opfers wahrgenommen hat.

Die 72-Jährige war am vergangenen Sonnabend tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Die Ermittler gehen davon aus, dass sie zu dem Zeitpunkt bereits mehrere Tage tot war. Zuletzt gesehen wurde die schwerhörige, nahezu taube Frau am Montag, den 13. Juni. Sie habe mit einem Rollator in der Nähe ihrer Wohnung ihre Besorgungen erledigt.

Um weitere Zeugenaussagen zu erhalten, veröffentlichte die Mordkommission am Montag ein Foto der Frau. Hinweise nimmt die Polizei Kiel unter der Rufnummer 0431 / 160 3333 entgegen.