biologie

Muscheln können sich mit Krebs anstecken

New York. Bei Muscheln ist Krebs mitunter ansteckend. Eine Leukämie- ähnliche Erkrankung kann bei den Meerestieren von einem Exemplar auf ein anderes übertragen werden, berichtet ein Forscherteam um Michael Metzger von der Columbia University in New York im Fachblatt „Nature“. Mitunter könne der Krebs gar auf eine andere Muschelart wechseln. Die Ergebnisse zeigten eine bemerkenswerte Fähigkeit von Tumoren, ihr eigenes Überleben und ihre Verbreitung sicherzustellen, schreiben die Wissenschaftler.