Neugraben

Zeugenaufruf: Bus erfasst 79-jährigen Radfahrer

Am Montagnachmittag wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf dem Süderelbebogen schwer verletzt

Am Montagnachmittag wurde ein Radfahrer bei einem Verkehrsunfall auf dem Süderelbebogen schwer verletzt

Foto: JOTO

Der gestern verunglückte 79-jährige Radfahrer schwebt weiter in Lebensgefahr. Wer hat den Unfall am Montag in Neugraben gesehen?

Neugraben. Am Montagnachmittag um 15.55 Uhr ist in Neugraben ein 79 Jahre alter Radfahrer lebensgefährlich verletzt worden: Er war zuvor mit einem Bus kollidiert. Nun sucht die Polizei nach Zeugen, die diesen Unfall beobachtet haben. Zeugen, die sachdienliche Angaben zum Unfallgeschehen machen können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 4286-54961 mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen.

Nach den bisherigen Ermittlungen könnte der Unfall so abgelaufen sein: Ein 49-jähriger Busfahrer befuhr mit seinem Linienbus (251) den Süderelbebogen in Richtung Cuxhavener Straße. An der Einmündung Am Neugrabener Bahnhof bog er nach rechts ab. Hierbei übersah er den Fahrradfahrer, der den Radweg - entgegengesetzt der vorgeschriebenen Fahrtrichtung - in Richtung Ackerweg befuhr.

Im Einmündungsbereich kam es zur Kollision. Der 79-Jährige schleuderte gegen die Frontscheibe des Busses und stürzte anschließend auf die Fahrbahn. Dabei erlitt er unter anderem schwere Kopfverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Nach Auskunft der behandelnden Ärzte besteht Lebensgefahr. Der Busfahrer erlitt einen Schock.