Krankheit

Bei Windpocken nur mit Anmeldung zum Kinderarzt

Düsseldorf.  Wenn Eltern bei ihren Kindern Windpockensymptome bemerken, sollten sie zum Arzt gehen, vorher jedoch in der Praxis anrufen, dann kann dort dafür gesorgt werden, dass sich niemand ansteckt. Bei Windpocken bilden sich rote Knötchen, mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen und Verkrustungen auf der Haut. Oft kommen Fieber und Abgeschlagenheit hinzu. Die Kinder sind vier bis sechs Tage hochansteckend, erklärt Hermann Josef Kahl, Kinderarzt aus Düsseldorf. „Bis das letzte Bläschen abgetrocknet ist, sollten sie zu Hause bleiben.“