Senioren

Menge des Schlafhormons Melatonin nimmt im Alter ab

Potsdam. Wachen Senioren schon frühmorgens auf, sollten sie nicht liegen bleiben und grübeln, sagt Christine Eichler, Chefärztin des Evangelischen Zentrums für Altersmedizin in Potsdam. Ältere sollten ruhig aufstehen und den Tag beginnen. Dass man im Laufe des Lebens eher zum Frühaufsteher wird, sei ganz normal. Der Körper schüttet immer weniger Melatonin aus, und mit der Menge des sogenannten Schlafhormons sinkt auch der Schlafbedarf. „Man muss nicht acht Stunden schlafen. Manche kommen auch wunderbar mit sechs Stunden aus.“