Hamburg

230 Fahrzeuge auf der größten Auto-Verkaufsmesse im Norden

Hamburg. Wer sich für den Kauf eines Neuwagens interessiert oder einfach mal schauen möchte, was die Branche an Neuigkeiten zu bieten hat, der sollte die Messe „Autotage Hamburg“ besuchen. Auf der größten Automobil-Verkaufsmesse Norddeutschlands bekommt er eine Riesenauswahl geboten – kompakt in einem einzigen Gebäude, der Halle B 6 auf dem Hamburger Messegelände (Messeplatz 1, U-Bahn-Station Messehallen). Das Hamburger Abendblatt veranstaltet die Messe zum vierten Mal in Folge.

Zu sehen sind bis zu 230 Fahrzeuge von 24 Herstellern, erstmals sind in diesem Jahr die deutschen Marken Audi, BMW und Mercedes vertreten. Interessenten können alle Modelle sofort Probe fahren. Wer Hunger hat, kann in einem der sechs Restaurants Rast machen. Die Messe öffnet am Mittwoch, 17. Februar, und endet am Sonntag, 21. Februar. Geöffnet ist täglich von 10 bis 18 Uhr. Parallel zu den Autotagen Hamburg läuft die Messe „Reisen“ in den Hamburger Messehallen, die Eintrittskarte gilt für beide Messen. Ein Tagesticket kostet zehn Euro, ein Familienticket 20 Euro.

Geld sparen können Messebesucher, die ihr Tagesticket online über www.autotage-hamburg.de kaufen. Sie zahlen 7,50 Euro statt 10 Euro.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.