Hamburg

Silvester-Übergriffe: Hamburgs Polizei fasst gesuchten Verdächtigen

Hamburg. Drei Wochen nach den Übergriffen auf Frauen in der Silvesternacht auf dem Kiez hat die Polizei den ersten Verdächtigen festgenommen. Der 29 Jahre alte Afghane, der als Flüchtling in Hamburg lebt, kam in Untersuchungshaft. Er soll auf der Großen Freiheit eine 18-Jährige sexuell genötigt haben. Ein Mitarbeiter einer Flüchtlingsunterkunft soll den Mann anhand von Fahndungsfotos identifiziert haben. Der Tatverdacht gegen einen zweiten Verdächtigen erhärtete sich nicht. Der 24-jährige Afghane wurde gestern Abend nach seiner Vernehmung wieder entlassen.

Seite 11 Erfolg der Öffentlichkeitsfahndung