Hamburg

26-Jährige stürzt mit dem Auto ins Schleusenbecken – tot

Hamburg. Extrem dichter Nebel in einigen Stadtteilen hat in der Neujahrsnacht schwere Verkehrsunfälle verursacht. Auf der A 25 stießen zehn Autos zusammen, in Bahrenfeld wurde ein Fußgänger lebensgefährlich verletzt. In Wilhelmsburg kam eine 26-Jährige ums Leben, die mit dem Auto in ein Schleusenbecken stürzte.

Seite 11 Todesfahrt ins Schleusenbecken