Norderstedt

Zeugen eines Raubes im Heidbergpark gesucht

Michael Schick
Die Polizei sucht Zeugen eines Raubes

Die Polizei sucht Zeugen eines Raubes

Foto: Frank May / picture alliance / dpa / Frank May

Der Überfall liegt bereits eine Woche zurück. Ein 18-Jähriger wurde im Heidbergpark von einem Unbekannten angegriffen.

Norderstedt.  Die Polizei sucht Zeugen für einen Raubüberfall, der eine Woche zurückliegt. Ein 18-Jähriger aus Norderstedt war am Sonntag, 25. Oktober, gegen 1 Uhr nachts mit seinem Kumpel vom Bahnhof Norderstedt-Mitte im Heidbergpark unterwegs, als er unvermittelt von einem Unbekannten angegriffen wurde.

Der Täter umklammerte ihn von hinten, bedrohte ihn und forderte das Opfer auf, sein Mobiltelefon herauszugeben. Ein Unbekannter kam dem 18-Jährigen zu Hilfe und zerrte den Angreifer weg. Der flüchtete daraufhin mit vier Freunden, die den Angriff tatenlos beobachtet hatten.

Der Täter ist laut Beschreibung etwa 20 Jahre alt, schlank und rund 1,80 Meter groß. Er sieht südosteuropäisch aus und trug eine mittelblaue Jacke sowie eine Wollmütze. Der Mann sprach gebrochen deutsch.

Die Ermittlungsgruppe Jugend der Kriminalpolizei Norderstedt ermittelt und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung. Insbesondere der Mann, der dem 18-Jährigen mit seiner Zivilcourage zu Hilfe kam, wird gebeten, sich mit den Ermittlern in Verbindung zu setzen. Zeugen melden sich bitte unter Telefon 040/52 80 60 bei der Polizei Norderstedt.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Nachrichten