Fahndung

Brutaler Raubüberfall auf 14-Jährigen in Altona

Zwei Jugendliche wurden in der Nacht zu Sonntag in Altona brutal überfallen (Symbolbild)

Zwei Jugendliche wurden in der Nacht zu Sonntag in Altona brutal überfallen (Symbolbild)

Foto: picture alliance / dpa

Mehrere Männer wollten die Geldbörse des Jugendlichen rauben. Als ein 18-Jähriger helfen wollte, wurde er mit einer Flasche geschlagen.

Hamburg.  Zwei Jugendliche sind in der Nacht zum Sonntag im Ausgangsbereich des Bahnhofs Hamburg-Altona von mehreren Männern brutal überfallen worden. Zwei Schwarzafrikaner schlugen nach Angaben der Polizei zunächst einen 14-Jährigen, traten auf ihn ein und raubten dessen Portemonnaie mit persönlichen Papieren. Ein 18-Jähriger, der dem 14-Jährigen habe helfen wollen, sei von den Tätern mit einer Flasche geschlagen worden und dabei zu Boden gegangen. Am Boden liegend hätten die Täter auf ihr Opfer eingetreten.

Dem 18-Jährigen gelang es, wie die Polizei weiter mitteilte, zunächst zu flüchten. Plötzlich seien weitere Schwarzafrikaner aus einem Gebüsch gekommen und hätten dem 18-Jährigen mit einem Teleskopschlagstock ins Gesicht geschlagen. Dann raubten sie dem 18-Jährigen seine Geldbörse mit etwa 50 Euro und Dokumenten. Dem 18-Jährigen wurden zwei Zähne ausgeschlagen, der 14-Jährige erlitt eine Schwellung der rechten Hand. Die beiden Verletzten kamen in ein Krankenhaus.

Die Polizei beschreibt einen der Täter wie folgt:

- etwa 20 Jahre alt

- etwa 175 bis 180 cm groß

- kurzes Haar

- schmales Gesicht, herausstechende Wangenknochen

- schwarze Kleidung

Die anderen Täter konnten nicht näher beschrieben werden.

Hinweise an die Polizei unter 040-428656789