Öffentlichkeitsfahndung

Frau geschlagen und getreten: Täter identifiziert

Die Polizei fahndete nach einem Unbekannten

Die Polizei fahndete nach einem Unbekannten

Foto: dpa Picture-Alliance / Marcus Führer / picture-alliance/ dpa/dpaweb

Der mutmaßliche Täter soll eine Frau in einem Bus beleidigt und verletzt haben. Nach einer Öffentlichkeitsfahndung wurde der Mann identifiziert.

Hamburg. Mit Bildern aus einer Überwachungskamera fahndete die Hamburger Polizei am Mittwoch nach einem bis dahin Unbekannten, der eine 25-Jährige verletzt haben soll. Die Tat hatte sich bereits am 22. März dieses Jahres gegen 2.25 Uhr am ZOB Altona ereignet. In einem Bus der Linie M2 wurde die 25-Jährige einem Polizeisprecher zufolge von dem Tatverdächtigen belästigt und beleidigt. Im Verlauf des Streits soll der junge Mann der Frau ins Gesicht geschlagen und sie mit dem Fuß an die Schläfe getreten haben. Anschließend flüchtete der Verdächtige mit mindestens einem weiteren Begleiter in unbekannte Richtung.

Doch die Öffentlichkeitsfahndung zeigte Erfolg: Zahlreiche Hinweise gingen bei der Polizei ein, der Jugendliche konnte identifiziert werden. Nun wird sich der 17-Jährige in einem Ermittlungsverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten müssen.