Zeugen gesucht

Vermisster Student: Mordkommission ermittelt

Seit dem 15. Dezember 2014 wird der 28 Jahre alte Horst Georg Linnemann aus der Warmsdorfstraße in Neumünster-Faldera vermisst

Seit dem 15. Dezember 2014 wird der 28 Jahre alte Horst Georg Linnemann aus der Warmsdorfstraße in Neumünster-Faldera vermisst

Foto: Polizeidirektion Kiel

Zwei Männer werden verdächtigt, den seit dem 15. Dezember vermissten 28-Jährigen aus Neumünster getötet zu haben.

Neumünster.  Mehrere Monate nach dem Verschwinden eines Mannes aus Neumünster haben sich nach Polizeiangaben die Hinweise auf ein Tötungsdelikt verdichtet. Unter Verdacht stehen demnach zwei Bekannte des 28-Jährigen, der an der Fachhochschule Kiel studiert hat.

Wie die Polizei am Montag berichtete, ermittelt die Mordkommission seit Ende April. Bei den Verdächtigen handle es sich um zwei 28 und 26 Jahre alte Männer aus Neumünster und Kappeln, die inzwischen wegen Eigentumsdelikten in Untersuchungshaft sitzen.

Der 28-Jährige aus Neumünster wird seit dem 15. Dezember vermisst. Am Nachmittag dieses Tages hatte die Lebensgefährtin des Mannes dessen Verschwinden gemeldet. Sie hatte ihn letztmals am Mittag in ihrer Wohnung in Neumünster-Faldera gesehen.

Die Mordkommission sucht nun Zeugen, die den Verschwundenen am 15. Dezember oder danach gesehen haben. Das Auto des Studenten, ein dunkelblauer Golf IV mit dem Kennzeichen NMS-ZX 88, wurde am 20. Dezember in Hamburg gefunden. (dpa)