Frankfurt/M.

Machtwechsel bei Deutscher Bank: Schluss mit den Skandalen?

Frankfurt/M. Nach dem überraschenden Chefwechsel bei der Deutschen Bank hoffen Investoren auf ein Ende der Skandale bei Deutschlands größtem Geldhaus. Der Brite John Cryan, seit 2013 Aufsichtsrat bei der Deutschen Bank, soll bereits zum 1. Juli Anshu Jain in der Doppelspitze ersetzen. Er müsse sich „das Thema Kulturwandel mal richtig vornehmen“, forderte Anlegerschützer Klaus Nieding. Auch in der Bundespolitik wurde die Top-Personalie als Chance für einen Neuanfang gewertet. Kanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte, der angekündigte Chefwechsel habe sie nicht überrascht.

Seite 21 Börse feiert Chefwechsel