Polizei

Zeugenaufruf nach Einbruch in Luruper Billardcafé

Die Polizei sucht nach Zeugen (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach Zeugen (Symbolbild)

Foto: Patrick Pleul / dpa

Täter kamen durch aufgehebeltes Fenster, schlugen den 50-Jährigen Freund des Betreibers nieder und brachen mehrere Spielautomaten auf.

Hamburg. Nach zwei unbekannten Einbrechern sucht derzeit die Hamburger Polizei. Die beiden vermutlich aus Osteuropa stammenden Männer sind in der Nacht zum 4. Juni gegen 3:35 Uhr in das Luruper Billardcafé an der Straße Langbargheide eingebrochen.

Nach aktuellem Kenntnisstand sind die Täter über ein aufgehebeltes Fenster in das Billardcafé eingestiegen. Ein Freund des Betreibers, der zu dem Zeitpunkt im Café im Internet surfte, hörte von dem Einbruch nichts, weil er Kopfhörer trug. Die Täter brachen mehrere Spielautomaten auf, schlugen den 50-Jährigen Mann schließlich nieder, fesselten ihn und flüchteten mit dem erbeuteten Geld aus den Spielautomaten in unbekannte Richtung. Der 50-Jährige konnte sich befreien und alarmiert die Polizei. Er wurde mit Prellungen und einer Platzwunde im Gesicht zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Eine Sofortfahndung mit sechs Funkstreifenwagen blieb zunächst ohne Erfolg. Nun sucht die Polizei Zeugen, die Hinweise zu dem Einbruch geben können. Über die Täter ist lediglich bekannt, dass es sich bei beiden vermutlich um etwa 30 Jahre alte Osteuropäer handelt. Sie trugen schwarze Mützen, einer von ihnen war mit einer beigefarbenen, der andere mit einer schwarzen Jacke bekleidet.

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 040/4286-56789 entgegen. (ebe)