Zeugenaufruf

Eimsbütteler Supermarkt in drei Wochen zweimal ausgeraubt

Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall in Eimsbüttel nach Zeugen (Symbolbild)

Die Polizei sucht nach einem Raubüberfall in Eimsbüttel nach Zeugen (Symbolbild)

Foto: picture alliance /

Erneut haben bewaffnete und maskierte Männer einen Supermarkt an der Fruchtallee überfallen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Hamburg. Zum zweiten Mal binnen drei Wochen haben bewaffnete und maskierte Männer einen Supermarkt an der Fruchtallee in Eimsbüttel ausgeraubt. Zwei Unbekannte bedrohten die 19-jährige Kassiererin am Donnerstagabend mit einer Pistole und erbeuteten rund 200 Euro, wie die Polizei am Freitag mitteilte. „Ob es die gleichen Täter waren, muss noch ermittelt werden“, sagte eine Polizeisprecherin.

Wie bei der Tat am 8. Mai überfielen zwei Männer den Supermarkt im Stadtteil Eimsbüttel in den Abendstunden. Die dunkel gekleideten Täter konnten nach dem Überfall flüchten, elf Streifenwagen suchten erfolglos nach ihnen. Die Kassiererin sowie eine 21-jährige Angestellte erlitten einen Schock und mussten ins Krankenhaus.

Die Männer werden wie folgt beschrieben:

Erster Täter: 1,75 Meter groß und schlanke Figur, dunkel gekleidet mit Strumpfhose maskiert, führte schwarze Pistole mit sich

Zweiter Täter: 1,70 Meter groß und dickliche Figur, dunkel gekleidet mit Strumpfhose maskiert

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 040-4286-56789 entgegen. (HA)