Hannover

Niedersachsen droht ein massiver Bevölkerungsschwund

Hannover. Niedersachsen verliert immer mehr Einwohner – besonders in ohnehin schwachen Regionen. Der Bevölkerungsschwund stellt das Land in den nächsten zwei Jahrzehnten vor große Probleme. Es droht sich eine Zweiklassengesellschaft zu bilden, in der allen voran das Leine- und Weserbergland sowie der westliche Harz, Lüchow-Dannenberg und die Gegend um den Jadebusen am stärksten betroffen sind. Teilweise laufen die Gegenden Gefahr, bis 2035 jeden fünften Einwohner zu verlieren. Diese Entwicklung geht aus einer Bevölkerungsprognose hervor. Bei dem Szenario, das die landeseigene Förderbank in Zusammenarbeit mit einem Forschungsinstitut erstellte, gilt die Faustregel: Ländliche Gebiete in benachteiligten Regionen trifft es am härtesten.

Seite 14Niedersachsen – Land ohne Leute?