Polizei

Überfall auf Supermarkt in Rahlstedt - Zeugen gesucht

Am Mittwochabend haben zwei Maskierte einen Supermarkt an der Stapelfelder Straße überfallen. Eine Sofortfahndung führte nicht zum Erfolg. Die Polizei bittet nun um Hinweise aus der Bevölkerung.

Hamburg. Die Polizei fahndet nach zwei unbekannten Tätern, die am Mittwochabend einen Supermarkt an der Stapelfelder Straße in Rahlstedt überfallen haben sollen. Bei ihrem Überfall erbeuteten die Täter 200 Euro.

Um kurz nach 22 Uhr betraten die beiden Unbekannten den Supermarkt. Die Täter waren mit Schals maskiert und gingen sofort Richtung Kassenbereich. Anschließend zog einer der Männer eine Schusswaffe und bedrohte die Kassiererin und einen weiteren Mitarbeiter. Der Täter betätigte merhmals den Abzug, ohne dass sich allerdings ein Schuss löste.

Nachdem die Kassiererin die Kassenlade öffnete, griff der zweite, unbewaffnete Täter in die Lade und erbeutete knapp 200 Euro. Den Männern gelang anschließend mit der Beute die Flucht in unbekannte Richtung.

Die Polizei Hamburg bittet daher um Hinweise aus der Bevölkerung. Die Täter werden wie folgt beschrieben:

Waffenträger
18 bis 25 Jahre alt, zwischen 1,75 bis 1,80 Meter groß, schlank; schwarzgrauer Schal als Maskierung, schwarze Kleidung, dunkle Turnschuhe sowie eine schwarze Schusswaffe

Mittäter
18 bis 35 Jahre alt, zwischen 1,70 bis 1,75 Meter groß, schlank; schwarze Bekleidung, auffälliger blauer Schal als Maskierung sowie dunkle Turnschuhe

Zeugen, die Angaben zum Tatablauf und/oder zu den Tätern machen können melden sich bitte unter der Rufnummer (040) 428 65 67 89.