Umwelttipp

Frische Luft zu Weihnachten

Mit dem Einzug des Winters ist es wichtig, die eigenen vier Wände richtig zu lüften und zu heizen – in einem feucht-kalten Zimmerklima gedeiht der Schimmel besonders gut. Deshalb sollten alle Räume beheizt werden. Auch regelmäßiges Lüften ist wichtig, gerade in Zeiten, in denen viele Kerzen brennen. Denn diese belasten die Raumluft mit Feinstaub. Um den Wärmeverlust zu begrenzen, empfiehlt es sich, mehrmals täglich mindestens fünf Minuten lang die Fenster komplett zu öffnen (Stoßlüften). Der Austausch zwischen relativ feuchter Innen- und tendenziell trockenerer Außenluft beugt auch Schimmel vor. Ideal sind hierfür Raumtemperaturen über 17 Grad und eine Luftfeuchtigkeit von etwa 50 Prozent. Letztere lässt sich Mithilfe eines Hygrometers bestimmen.

Weitere Umwelt-Tipps zum Nachlesen: www.abendblatt.de/umwelttipp

( (hspsb) )

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Nachrichten