Krawalle von Fußballfans in Hamburg

Trotz eines großen Polizeiaufgebots ist es am Freitagabend zu Krawallen der verfeindeten Fußballfans beim Zweitligaspiel zwischen dem FC St. Pauli und Hansa Rostock gekommen. Nach Polizeiangaben wurden ein Beamter schwer verletzt; eine Polizistin erlitt beim Angriff eines Hooligans Verletzungen am Hals und ein Passant wurde von einem Wurfgeschoss getroffen. Die Polizei setzte mehrere Male Wasserwerfer gegen die Angreifer ein. Fünf Personen wurden vorläufig festgenommen, und zehn kamen in Polizeigewahrsam.