Regen, ein wenig Sonne und frischer Wind

Die Ausläufer des Tiefs "Wulfdieter" ziehen in der Nacht zum Sonntag südostwärts über Hamburg und Schleswig-Holstein hinweg, aber auch am Tage bleibt es leicht unbeständig. In der Nacht ist es zunächst regnerisch, im Verlauf klingt der Regen von Nordfriesland her weitgehend ab. Später lockern die Wolken vor allem in Nordseenähe etwas auf. Der Wind weht mäßig bis frisch, an der Westküste auch stark und dreht von Südwest auf West bis Nordwest. Die Tiefstwerte liegen zwischen 2 und 4 Grad. Am Sonntag wechseln zeitweiliger Sonnenschein und dichte Wolken einander ab. Im Tagesverlauf sind einzelne Regenschauer möglich, in den meisten Regionen bleibt es aber trocken. Der Nordwestwind frischt auf und weht frisch bis stark. Die Höchstwerte liegen zwischen 5 und 7 Grad.