87-Jährige stirbt nach Wohnungsbrand in Hamburg-Eidelstedt

Bei einem Wohnungsbrand in Hamburg-Eidelstedt ist eine 87 Jahre alte Rentnerin am Freitagabend tödlich verletzt worden. Das Feuer war aus zunächst unbekannter Ursache in einem Zimmer des zweigeschossigen Mehrfamilienhauses ausgebrochen, wie die Feuerwehr mitteilte. Dabei zog sich die 87-Jährige an 70 Prozent des Körpers Verbrennungen zu. Sie wurde ins Krankenhaus gebracht, wo sie wenig später starb. Eine weitere Hausbewohnerin erlitt eine Rauchvergiftung. Die Feuerwehr war mit rund 40 Kräften im Einsatz. Die Schadenshöhe war zunächst unklar.

© Hamburger Abendblatt 2019 – Alle Rechte vorbehalten.