Nach Hundebiss droht 48-Jähriger die Amputation der Hand

Durch einen Hundebiss in die Hand hat ein Schäferhundmischling eine 48 Jahre alte Frau in Hamburg so schwer verletzt, dass ihr möglicherweise die Hand amputiert werden muss. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich die Frau am vergangenen Dienstag nach einem Schal gebückt. Plötzlich lief das Tier auf sie zu und biss sich fest. Die 48-Jährige schlug mit einem Schlüssel auf den Hund ein, bis dieser losließ und weglief. Bei dem Angriff wurden der Frau nach Angaben der Polizei sämtliche Sehnen der Hand durchtrennt. Es sei nicht auszuschließen, dass diese amputiert werden muss. Die Polizei sucht jetzt nach dem Tier und seinem Besitzer.