Berlin. Der „Krimi aus Passau“ hat sich am Donnerstagabend in der Gunst der Zuschauer recht knapp gegen den „Bergdoktor“ durchgesetzt. 5,84 Millionen (22,5 Prozent) verfolgten im Ersten ab 20.15 Uhr den neuen Fall „Zeit zu beten“. Im Zweiten schauten sich 5,41 Millionen (20,9 Prozent) die jüngsten Abenteuer von Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) an. RTL hatte das Reality-Special „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die gnadenlose Wochenbilanz“ im Programm - dafür interessierten sich 2,29 Millionen (9,1 Prozent).

Der „Krimi aus Passau“ hat sich am Donnerstagabend in der Gunst der Zuschauer recht knapp gegen den „Bergdoktor“ durchgesetzt. 5,84 Millionen (22,5 Prozent) verfolgten im Ersten ab 20.15 Uhr den neuen Fall „Zeit zu beten“. Im Zweiten schauten sich 5,41 Millionen (20,9 Prozent) die jüngsten Abenteuer von Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) an. RTL hatte das Reality-Special „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus! Die gnadenlose Wochenbilanz“ im Programm - dafür interessierten sich 2,29 Millionen (9,1 Prozent).

Bei Sat.1 lief die Unterhaltungssendung „Das 1% Quiz - Wie clever ist Deutschland?“, 1,58 Millionen (6,4 Prozent) holten sich das ins Haus. Vox strahlte den Fantasyfilm „Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere“ - der Streifen lockte 1,06 Millionen (4,5 Prozent) an.

Für die ProSieben-Realityshow „Forsthaus Rampensau Germany“ entschieden sich 630 000 Leute (2,6 Prozent). Die Kabel-eins-Show „Rosin vs. Kumptner - Das Duell“ wollten 440 000 Menschen (1,8 Prozent) sehen. Bei RTLzwei kam die Gesellschaftsreportage „Hartes Deutschland - Leben im Brennpunkt“ auf 400 000 Zuschauerinnen und Zuschauer (1,6 Prozent). Sie war diesmal im Ruhrgebiet zu Gast.

Die RTL-Realityshow „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“ interessierte ab 22.15 Uhr 3,47 Millionen (24,0 Prozent).