TV-Quoten

Mehr als 9,5 Millionen sehen Dortmunder "Tatort"

dpa
Peter Faber (Jörg Hartmann, l) und Martina Bönisch (Anna Schudt, r) nahmen inkognito an einem Seminar teil.

Peter Faber (Jörg Hartmann, l) und Martina Bönisch (Anna Schudt, r) nahmen inkognito an einem Seminar teil.

Foto: dpa

De "Tatort" ist eine sichere Bank. Auch am Sonntagabend lag die Krimireihe in der Gunst der TV-Zuschauer weit vorn.

Berlin. Der Dortmunder "Tatort" lag am Sonntagabend einsam an der Spitze. Die Episode "Masken" verfolgten ab 20.15 Uhr 9,55 Millionen (28,0 Prozent) Zuschauer.

Dieses Mal mussten die TV-Kommissare Peter Faber (Jörg Hartmann), Martina Bönisch (Anna Schudt) und Rosa Herzog (Stefanie Reinsperger) den Tod eines Polizisten aufklären. Die ZDF-Romanze "Inga Lindström: Rosenblüten im Sand" mit Nadine Menz und Stefan Gorski holten sich 4,67 Millionen (13,7 Prozent) ins Haus. Die amerikanische Comicverfilmung "Avengers: Endgame" mit Robert Downey Jr., Chris Pratt und Scarlett Johansson lockte unterdessen 2,89 Millionen (10,3 Prozent) zu ProSieben.

RTL strahlte den US-Abenteuerfilm "Jurassic World: Das gefallene Königreich" mit Chris Pratt und Bryce Dallas Howard aus, damit verbrachten 1,86 Millionen (5,9 Prozent) den Abend. Die Castingshow "The Voice of Germany" auf Sat.1 guckten 1,49 Millionen (5,2 Prozent). Vox hatte die Kochshow "Grill den Henssler" mit Starkoch Steffen Henssler im Programm - 1,23 Millionen (4,5 Prozent) saßen vor dem Bildschirm. Die Reportagereihe "Deutschlands beste Miniaturbauer" auf Kabel eins hatte 560 000 Zuschauer (1,7 Prozent).

© dpa-infocom, dpa:211129-99-184667/3

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: TV & Medien

( dpa )