Essen und Reisen

Tim Raue hat eine neue Kochshow - mit Fernwehfaktor

| Lesedauer: 2 Minuten
dpa
Der Berliner Spitzenkoch Tim Raue in der Küche.

Der Berliner Spitzenkoch Tim Raue in der Küche.

Foto: dpa

Der Berliner Meisterkoch Tim Raue geht für eine neue Fernsehsendung auf Reisen - und erzählt, wo er den besten Burger gegessen hat.

Berlin. Der Berliner Spitzenkoch Tim Raue (47) bekommt eine neue Fernsehshow und geht auf Reisen. Dabei stellt er Fragen wie: Schmeckt ein Döner in Kreuzberg wie in Istanbul? Wie ist richtiges Thai-Essen?

In "Herr Raue reist! So schmeckt die Welt" (Magenta TV) geht der Meister auf Entdeckungstour, in Straßenküchen, bei Landwirten und in Spitzenrestaurants.

"Das, was bei uns als Chinesisch, Spanisch oder Kroatisch verkauft wird, hat wenig mit der echten Küche dieser Länder zu tun", erklärt Raue dazu. "Die meisten Menschen haben ein völlig verschobenes Bild von den Küchen dieser Welt - und leider viel zu oft ein schlechtes." Er wolle zeigen, dass die Küchen dieser Länder mehr und besser seien als die Klischees. Die erste Folge (28. Oktober, 17.00 Uhr) widmet sich Istanbul. Weitere Stationen sind zum Beispiel Madrid und New Orleans.

In Istanbul haben ihm besonders die Dolma, die gefüllten Weinblätter, gut geschmeckt. Und: "In der Dönerbude habe ich den besten Hamburger meines Lebens gegessen", erzählte er bei der Vorstellung der Show am Dienstagabend. Den besten Döner gebe es aber in Berlin - für ihn gehören die Soßen zu dem Fladenbrot-Snack einfach dazu.

Ein Koch auf der Suche nach der authentischen Küche weltweit: Das Format erinnert an internationale Produktionen mit Jamie Oliver oder Anthony Bourdain. Tim Raue, Unternehmer und Sternekoch, hat schon oft in Fernsehsendungen mitgemacht. Bei Vox duelliert er sich zum Beispiel in "Kitchen Impossible" mit Tim Mälzer.

Raue sitzt auch in der Jury von "The Taste" (Sat.1). Netflix widmete ihm eine Episode in der Serie "Chef's Table". Das Restaurant "Tim Raue" in Berlin-Kreuzberg rangiert auf der Liste der 50 besten Restaurants der Welt.

© dpa-infocom, dpa:211027-99-752946/2

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: TV & Medien

( dpa )