Einschaltquoten

ZDF-Kommissarin fährt Quotensieg ein

Scheut nicht den Griff zur Waffe: Die Ermittlerin Heller (Lisa Wagner) sprengt einen Mädchenhändlerring.

Scheut nicht den Griff zur Waffe: Die Ermittlerin Heller (Lisa Wagner) sprengt einen Mädchenhändlerring.

Foto: dpa

Nach sieben Jahren als TV-Ermittlerin musste Lisa Wagner am Samstagabend den Filmtod sterben. Sie wurde vom Blitz erschlagen. 7,86 Millionen Zuschauer waren dabei.

Berlin. Es war der Abschied von einer beliebten ZDF-Kommissarin: Lisa Wagner war am Samstagabend nach sieben Jahren zum letzten Mal als Ermittlerin Winnie Heller zu sehen.

7,86 Millionen Zuschauer schalteten die letzte Folge "Panik" ein, was dem Zweiten mit 22,5 Prozent den Quotensieg sicherte. 3,18 Millionen (9,2 Prozent) entschieden sich für die ARD und die Wiederholung der Komödie "Club der einsamen Herzen" mit Jutta Speidel, Uschi Glas und Hannelore Elsner.

Die RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" brachte es auf 4,01 Millionen Zuschauer und damit auf eine Quote von 11,6 Prozent. Der zweite Abend der RTL-Show "Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow" zog gegen 22.15 Uhr 3,58 Millionen vor die Bildschirme (14,5 Prozent).

Sat.1 zeigte zur besten Sendezeit die US-Fantasy-Saga "Der Herr der Ringe - Die zwei Türme"", was 1,25 Millionen Menschen interessierte (4,1 Prozent). RTLzwei setzte ebenfalls auf einen Klassiker und zeigte das US-Fantasy-Märchen "E.T. - Der Außerirdische" mit 1,17 Millionen Zuschauern (3,5 Prozent). Im Schnitt 1,64 Millionen sahen auf ProSieben die US-Komödie "Catch Me!" (4,7 Prozent).

Auf Kabel eins lief die US-Krimiserie "Hawaii Five-0" und hatte 920.000 Zuschauer (2,6 Prozent). Vox brachte zur Primetime den US-Thriller "Arrival", den 1,26 Millionen (3,7 Prozent) sahen.

© dpa-infocom, dpa:210117-99-58840/2