Einschaltquoten

Fast 8,5 Millionen sehen ZDF-Krimi

Sarah Kohr (Lisa Maria Potthoff) im Teufelsmoor.

Sarah Kohr (Lisa Maria Potthoff) im Teufelsmoor.

Foto: dpa

Der Montagabend stand ganz im Zeichen der Krimi-Reihe "Sarah Kohr". Die Folge "Teufelsmoor" fand ein Millionenpublikum.

Berlin. Eine Einschaltquote wie beim "Tatort": Der ZDF-Krimi "Sarah Kohr - Teufelsmoor" hat am Montagabend die gesamte TV-Konkurrenz in den Schatten gestellt. 8,47 Millionen (24,8 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr ein.

Das "ARD Extra" zur Corona-Krise erreichte im Ersten 4,05 Millionen (11,8 Prozent), im Anschluss blieben bei der Talkshow "Hart aber fair" 3,10 Millionen (9,3 Prozent) dran. Kabel eins hatte die US-Actionkomödie "True Lies - Wahre Lügen" im Programm, das sahen 1,64 Millionen (5,4 Prozent).

Das "RTL Spezial" zu den Auswirkungen des Coronavirus auf die deutsche Gesellschaft verfolgten 1,62 Millionen (4,9 Prozent). Für die RTLzwei-Dokusoap "Die Reimanns - Ein außergewöhnliches Leben" konnten sich 1,34 Millionen (3,9 Prozent) erwärmen.

Die Sat.1-Überwachungsshow "Big Brother" schalteten 1,24 Millionen (3,8 Prozent) ein, die amerikanische Sitcom "Young Sheldon" auf ProSieben 1,12 Millionen (3,3 Prozent) und die Vox-Doku "Corona - Mein Leben im Ausnahmezustand" 980.000 Zuschauer (3,0 Prozent).